×

Registrieren

Ihre Daten

Anmeldedaten

oder anmelden

First name is required!
Last name is required!
First name is not valid!
Last name is not valid!
This is not an email address!
Email address is required!
This email is already registered!
Password is required!
Enter a valid password!
Please enter 6 or more characters!
Please enter 16 or less characters!
Passwords are not same!
Terms and Conditions are required!
Email or Password is wrong!

Dezentrale Wohnraumlüftungen – mehr als nur ein effektiver Insektenschutz

Milde Winter und laue Frühlingstage empfinden die meisten Menschen als sehr angenehm. Leider gilt das auch für viele Insekten und Spinnentiere. Die Populationen der kleinen Quälgeister werden durch diese Witterungen kaum dezimiert und wachsen dementsprechend schnell. Die Folge: Schon bald sind sie auch in Ihren eigenen vier Wänden in großer Zahl zu Gast. In Wohnungen gelangen Kerbtiere besonders oft, wenn Bewohner Fenster und Türen öffnen, um zu lüften. Doch ein regelmäßiger Luftaustausch ist für die Luftqualität in Innenräumen essenziell und dient auch zur Vermeidung von Schimmel. Wir sagen Ihnen, warum der Insektenschutz so wichtig ist und zeigen Ihnen einen Ausweg aus dem skizzierten Dilemma, der vielfältige Vorteile bietet.

Deswegen sollten Sie dafür sorgen, dass Insekten und Spinnentiere draußen bleiben
Wenn Insekten und Spinnentiere in Wohnungen eindringen, ist das nicht nur per se unschön, sondern kann zudem ernste Folgen haben: Mücken zerstechen vor allem nachts Menschen sowie Haustiere und erweisen sich als gierige Blutsauger. Wespenstiche sind nicht nur unangenehm, sondern können für allergische Menschen auch ernste gesundheitliche Konsequenzen haben. Fliegen übertragen Keime und legen ihre Eier besonders gerne auf und in Lebensmitteln ab. Und wer möchte schon, dass Spinnentiere oder Käfer im Schlafzimmer herumkrabbeln?
 

Dezentrale Wohnraumlüftung ist der ideale Insektenschutz und bietet viele weitere Vorzüge
Ein herkömmliches Insekten- oder Fliegengitter ist eine Möglichkeit, das Eindringen von Insekten und Spinnen in Wohnräume zu verhindern. Nach der Installation lassen sich die Fenster öffnen, ohne dass Insekten und Spinnentiere eindringen können. Allerdings ist dazu in der Regel zuvor eine Anpassung an die jeweilige Fenstergröße notwendig. Oft wird durch das dunkle Gitter auch der Ausblick getrübt und die regelmäßige Entfernung von Insektenkörpern und Spinnen von der Außenseite ist auch keine schöne Aufgabe. Eine gute Alternative zum Insektengitter ist eine Anlage zur dezentralen Wohnraumlüftung. Mit dieser erübrigt sich das manuelle Lüften vollständig, da das Gerät automatisch Frischluft in den Raum pumpt. Es schützt jedoch nicht nur vor Insekten, sondern senkt auch die Belastung durch den Außenlärm und reduziert das Einbruchsrisiko.
 

RL 50RAS - perfekte dezentrale Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung
Aber welche Anlage zur Wohnraumlüftung sollten Interessenten aus dem umfangreichen Angebot auswählen? Wir empfehlen das Modell RL 50RAS. Denn dieses verfügt über integrierte Luftfilter, die nicht nur effektiv verhindern, dass Insekten oder Spinnen in Ihre Wohnung gelangen, sondern auch die Luft reinigen. Optional lässt sich auch ein Pollenfilter in die Lüftungsanlage einbauen, was besonders für Allergiker einen großen Vorteil darstellt. Bereits serienmäßig verfügt das moderne Belüftungssystem über vielfältige Einstelloptionen und lässt sich bequem über eine Fernbedienung nutzen. Zudem überzeugt das Modell RL 50RAS durch dezentrale Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung. Dazu entzieht das Gerät der verbrauchten Raumluft Wärme, speichert sie und reichert dann später die Frischluft damit an. Das spart – dank des hohen Wirkungsgrades – große Mengen von Heizenergie und schont auch die Umwelt, weil weniger fossiler Brennstoffe verbraucht werden. Sie sehen: Geräte zur dezentralen Wohnraumlüftung im Allgemeinen – und die Modelle vom Typ RL 50RAS im Speziellen – bieten noch viel mehr, als Sie Daheim nur vor Insekten und Spinnen zu schützen.